homeMailItalianoEnglishFrancais
NewsAziendaQualitàContattiDove Siamo
  UNTERNEHMEN      
      BENERI: EINFACHE GESCHICHTE, GROSSE TRADITION

 
 

BENERI S.p.A.


Viale XXV APRILE, 56 - 23868 VALMADRERA (LC) ITALY
Tel. +39 0341 581101
Fax +39 0341 583471 - info@beneri.com
www.beneri.com
P.IVA 00221040132
Rea: 116561
Cap. Soc.: 4.000.000 € i.v.


 

Wir schreiben das Jahr 1958.
Drei Jungen - Giampietro Bernabeo, Ambrogio Negri und Angelo Riva -, alle voller Unternehmungsgeist und mit einer großen Leidenschaft für die Mechanik ausgestattet, beginnen ihr Abenteuer in einer nur etwa 60 m2 großen Halle: Beneri ist geboren.
Ein Fantasiename, der sich aus den ersten beiden Buchstaben der drei Partner zusammensetzt. Ein Name, derneben Ängsten und enormen Mühen - für tausend Projekte, viele Wünsche und unendliche Hoffnungen steht.
Anfänglich konzentriert sich die Arbeit ausschließlich auf die Produktion von Gesenken verschiedener Art, aber im Jahre 1960 beginnt ein echter Weg der Umstellung und des Wachstums: nicht nur Fertigung von Gesenken für fremde Rechnung, sondern Entwurf und Herstellung eines Gesenks, das ein technologisches Geheimnis birgt und eine normgerechte Serienproduktion ermöglicht.
Nach langen Tagen des Studiums und schwieriger Forschungsarbeit ist es endlich geschafft: das Gesenk der Fächerscheibe mit Verzahnung nach DIN 6798, die mit positiven Ergebnissen gefertigt und geprüft wird!
An dieser Stelle werden wichtige Änderungen nötig wie der Kauf einer Hochgeschwindigkeitspresse, die Aufstockung des Personals und die Verlegung des Betriebs in ein geeigneteres Umfeld.

 

In diesen Jahren erfolgt dann auch der erste Umzug von BENERI in die Via San Dionigi in Valmadrera in ein etwa 300 m2 großes Gebäude. 1962, vier Jahre nach der Gründung, ist der Moment der Sicherungsscheibe nach DIN 6799 mit zugehörigem Montagewerkzeug und Greifer gekommen. Ein weiteres Teil, das auch in den heutigen Tagen ein Konsumartikel ist.

Der erste wichtige Kunde ist der bekannte italienische Schreibmaschinenhersteller “Olivetti”, der nach einer Reihe von Prüfungen und Abnahmen die BENERI-Scheibe als qualitativ hochwertig und im Vergleich zur ausländischen Konkurrenz als preisgünstig einstuft.

Diese Jahre sind von großer Befriedigung und harter Arbeit gekennzeichnet, verlaufen jedoch nicht ohne Probleme. Aber der starke Geist und große Eifer, der das Unternehmen nährt, ermöglichen es, auch die schwierigsten Hindernisse zu überwinden und das Vorhaben, etwas wirklich Bedeutendes und Dauerhaftes zu schaffen, fortzuführen.

1968 erfolgt der zweite Umzug in die Werkshalle in der Viale XXV Aprile 62 in Valmadrera, einem neuen etwa 1500 m2 großen Komplex, der auf der Grundlage modernster Kriterien und nach den spezifischen Materialfluß-Anforderungen entworfen und gebaut wurde.
Neue Produktprogramme werden eingeführt, darunter die Sicherungsringe nach DIN 471 - 472 und weitere Teile nach DIN-Normen. Unterdessen verläßt einer der drei Teilhaber das Unternehmen, und zwischen 1974 und 1980 werden die Fertigungsabteilungen durch den Bau neuer Niederlassungen und die Installation neuer hochtechnologischer Anlagen erweitert.

1980 verläßt ein weiterer Partner den Betrieb, und so verbleibt Giampietro Bernabeo als einziger der drei Gründer an der Spitze von BENERI. Aber nur für wenige Jahre, denn die Kinder Patrizia und Giovanni treten in die Fußspuren des Vaters und übernehmen auch die Betriebsphilosophie, die auf kontinuierliche und unermüdliche Erforschung neuer Produktionstechniken und Handelsstrategien ausgerichtet ist.
Heute gehört BENERI, inzwischen auf einer bebauten Fläche von über 10.000 m2 zu Hause, zu den unbestrittenen Leadern weltweit unter den Herstellern von Fächerscheiben mit Verzahnung und Sicherungsringen nach DIN-Norm.

Regelmäßige Investitionen, produktionstechnisch stets fortschrittliche Anlagen und Maschinen, gewissenhafter Umweltschutz und konsequente Unfallverhütung sowie starker Zusammenhalt mit dem Personals auf jeder Ebene machen Beneri zu einem modernen und effizienten Unternehmen.

Giampietro, Patrizia und Giovanni Bernabeo möchten ihren internen und externen Mitarbeitern für ihren Beitrag und den konstanten Einsatz, mit dem sie ihre Aufgaben ausführen, danken. Ein besonderer Dank geht an unsere geschätzten Kunden, die uns seit Jahren ihr Vertrauen gezeigt haben und somit einen stetigen Anreiz zur Weiterentwicklung und Fortschritt unserer Firma gegeben haben. Dank auch an die Lieferanten und alle, die direkt oder indirekt mit dem Betrieb zusammenarbeiten und, wie wir von der Beneri SpA selbst, an die Arbeit und
korrekte Geschäftstätigkeit glauben und sich jeden Tag neue Ziele und neue Horizonte, die es zu erreichen gilt, setzen.



Dank an alle!
Giampietro Bernabeo, Geschäftsführer
Patrizia Bernabeo, Vorstandsmitglied
Giovanni Bernabeo, Vorstandsmitglied